Reproscan Rabbel

Archiv des Autors: Marcello

Augmented Reality und Print: Brücken bauen mit virtuellen Beilagen

28.02.2014

Augmented Reality, die „erweiterte Wirklichkeit“ oder besser gesagt, die mit faszinierenden Effekten und Mehrwert gestaltete Erweiterung der Wahrnehmung, ist auf dem Vormarsch. Immer noch und schon seit langer Zeit. Richtig angekommen scheint die Technologie jedoch noch nicht vollständig. Das gilt vor allem für den Print-Bereich. Auch wenn Katalog-Institutionen wie Ikea, Otto oder auch Lego bereits entsprechend angereicherte Print-Kataloge herausgebracht haben, scheint der Brückenschlag zwischen Augmented Reality und Print noch nicht an festen Pfeilern zu hängen. (mehr …)

Marcello | @ bei Twitter folgen

Alle Beiträge von

© Reproscan Rabbel GmbH. Alle Rechte vorbehalten

Unternehmen: Logo

21.02.2014

Prominente Marken machen es vor: Sie verwerfen das alte Logo, ersetzen es durch ein neues und reagieren damit auf Geschäftsprozesse wie Fusionen. Beispiel Fiat: Der italienische Autokonzern hat jüngst die restlichen Unternehmensanteile an Chrysler übernommen und soll fortan Fiat Chrysler Automobiles N.V. heißen.  Mit der endgültigen Fusion und neuer Namensgebung haben auch die separaten Logos von Fiat und Chrysler ausgedient. Sie sollen jetzt nicht etwa grafisch fusionieren, sondern durch ein komplett neues Signet ersetzt werden. (mehr …)

Marcello | @ bei Twitter folgen

Alle Beiträge von

© Reproscan Rabbel GmbH. Alle Rechte vorbehalten

Gut(e) Scheine: Rabattcoupons wirken nicht nur virtuell

14.02.2014

Die auf Gutschein-Marketing spezialisierte Agentur AffiliPRINT veröffentlichte jüngst die Studie Gutschein Barometer 2014. Als nunmehr zweite Auflage der Studienreihe, die im Januar 2013 erstmals veröffentlicht wurde, zeigt das Barometer signifikante Veränderungen, was Gutscheine, deren Verbreitung und Akzeptanz angeht. Waren es 2013 vor allem noch Print-Gutscheine, die das Nutzwert-Ranking anführten, sind es dieses Jahr die per E-Mail erhaltenen Rabattcoupons, die an erster Stelle stehen, was die Gunst der Verbraucherinnen und Verbraucher angeht. (mehr …)

Marcello | @ bei Twitter folgen

Alle Beiträge von

© Reproscan Rabbel GmbH. Alle Rechte vorbehalten

GIFst das noch?

10.02.2014

Ob man es nun GIF ausspricht oder wie sein Erfinder Steve Wilhite darauf beharrt, dass es „tschif“ heißt: Am Ende zählt, dass das Graphic Interchange Format (GIF) fernab der Worte und als Dinosaurier der Farbbildformate bis heute überlebt und dabei sogar den multimedialen Spagat zwischen Online und Print vollzogen hat. So finden sich GIFs unter anderem im Lentikulardruck wieder, wo sie einen Teil ihrer Renaissance feiern. (mehr …)

Marcello | @ bei Twitter folgen

Alle Beiträge von

© Reproscan Rabbel GmbH. Alle Rechte vorbehalten

Print: Das gedruckte Werbewort lebt wieder weiter

31.01.2014

Fast schon inflationär erscheinen die Unkenrufe, die den baldigen Tod der Gattung Print sowohl im Journalismus wie auch in der Werbung prophezeien. Vor allem die Generation Facebook, so die Vermutungen, werde sich früher oder später von diesem Medium abwenden und sich ganz und gar der Online-Welt widmen. Dazu passen in gewisser Weise die Zahlen der Markt-Media-Studie „Internet facs 2013-11“ der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) bzw. der einer Sonderauswertung, welche die ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft auf Basis der Ergebnisse vorgenommen hat: In der Altersgruppe von 14 bis 29 Jahren feiert die Online-Zeitung mit 9,6 Millionen monatlichen Zeitungslesern große Erfolge. (mehr …)

Marcello | @ bei Twitter folgen

Alle Beiträge von

© Reproscan Rabbel GmbH. Alle Rechte vorbehalten

Perfekte Porträts per Programm

17.01.2014

Das Massachusetts Institute of Technology ist nicht nur renommiert, sondern auch revolutionär. Zumindest lässt sich das wohl für die neueste Forschungsarbeit sagen. So vermeldete das MIT bereits im Dezember, dass es Wissenschaftlern des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory am MIT gelungen sei, einen Algorithmus zu entwickeln, der es vermag, Porträtaufnahmen zu verändern – zugunsten einer bleibenden oder schwindenden Erinnerung  der Aufnahme. (mehr …)

Marcello | @ bei Twitter folgen

Alle Beiträge von

© Reproscan Rabbel GmbH. Alle Rechte vorbehalten

Mit Videos bleibt Werbung weiter in Bewegung

10.01.2014

Auch das neue Jahr wird für Unternehmen und Werber im Zeichen alter Fragen stehen, wenn es darum geht, Innovationen (technischer Natur) dafür zu nutzen, das eigene Unternehmen und Produkt und/oder eigene Marke aufmerksamkeitsstark zu inszenieren. Möglichkeiten gibt es viele, doch mit Video-Werbung – da sind sich Experten einig – wird man künftig die Kunden noch besser erreichen können. Mobil und in den sozialen Netzwerken ebenso wie entspannt auf der Couch vor dem Smart TV oder Tablet oder beidem. (mehr …)

Marcello | @ bei Twitter folgen

Alle Beiträge von

© Reproscan Rabbel GmbH. Alle Rechte vorbehalten

SEPA: (Brief)-Papier ist nicht geduldig

03.01.2014

Das neue Jahr ist noch jung und schon drängt die Zeit – vor allem hinsichtlich der Umstellung von den bisher verwendeten Kontonummern und Bankleitzahlen auf IBAN (International Bank Account Number) und BIC (Bank Identifier Code) für die Single Euro Payments Area (SEPA). Zum 01. Februar 2014 sind für den geschäftlichen Verkehr nur noch diese neuen Nummern gültig, während die bis dahin angegebenen Kontoverbindungen endgültig abgeschaltet werden.

Gerade für Unternehmen, Vereine und Selbstständige ändert sich damit einiges. Diese Änderungen ihrerseits müssen ihren Niederschlag auch in der bisher verwendeten Geschäftsausstattung finden. Kurz gesagt: Wer es bis jetzt versäumt hat, die „alte“ Kontoverbindung auf Briefpapier, Website, Rechnungsformularen und anderen Geschäftspapieren durch die ab nächstem Monat gültige IBAN und BIC zu ersetzen, könnte künftig lange auf ausstehende Zahlungen warten, da diese ab 01. Februar im Geschäftsverkehr ins Leere laufen, sofern die angegeben Kontoverbindung nicht SEPA-konform ist. (mehr …)

Marcello | @ bei Twitter folgen

Alle Beiträge von

© Reproscan Rabbel GmbH. Alle Rechte vorbehalten

Produktdetailsseiten: Visuelle Vorteile für Online-Shops

27.12.2013

Das ganze Bild macht man sich ja bekanntlich dann am besten, wenn man alle wichtigen Details sehen, gegeneinander abwägen und im Verhältnis zueinander betrachten kann. Das geschieht prinzipiell bei jeder Kaufentscheidung, stationär wie online. Gerade aber in Online-Shops sind „natürliche Zoomfaktoren und Vollbild-Modi“ (also das Anhalten, Anfassen, Anpassen, Drehen und Wenden von Produkten) eher Mangelware. Dabei bieten gerade Produktdetails-Seiten mit entsprechenden Zoomfunktionen, Vollbildansichten, virtuellen Anproben und Produktvideos eine tolle Möglichkeit, Kunden das Haptische virtuell zu ersetzen. (mehr …)

Marcello | @ bei Twitter folgen

Alle Beiträge von

© Reproscan Rabbel GmbH. Alle Rechte vorbehalten

Fassbar und fotogen: Das Haptische an virtueller Ware

20.12.2013

Gerade wenn im Stress der Vorweihnachtszeit der gezielte Einkauf von schönen Geschenken in den langen Schlangen und vollen Gängen und Einkaufsstraßen auf der Strecke bleibt, greifen viele auf das Bestellen per Datenautobahn zurück. Das zumindest möchte man meinen, auch weil der Trend zum Kaufen im Internet lange keine Modeerscheinung mehr ist, sondern eine Konstante im Kauf und Verkauf von Waren und Dienstleistungen – für Anbieter wie auch für Kunden. Da überrascht es zu hören, dass Phänomene wie der „negative Nutzen“ das Szenario aussterbender Ladenlokale wohl eher entkräften und das Kräfteverhältnis zwischen on- und offline sehr viel differenzierter ist. (mehr …)

Marcello | @ bei Twitter folgen

Alle Beiträge von

© Reproscan Rabbel GmbH. Alle Rechte vorbehalten